Das Pädiatrische Palliative Care Netzwerk Schweiz (PPCN CH)

Das Paediatric Palliative Care Network CH (PPCN CH) ist ein Netzwerk, welches aus Aktiv- und Passivmitgliedern besteht. Die Mitglieder kommen aus verschiedensten Fachrichtungen und Institutionen wie Spitäler, Kinderspitex, freiwillige Organisationen / Hospiz und Langzeitinstitutionen.

Warum ein Pädiatrisches Palliative Care Netzwerk Schweiz?

In der Nationalen Strategie Palliative Care 2010-2015 (www.bag.admin.ch/palliativecare) wird festgestellt, dass hauptsächlich erwachsene Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen Zugang zu Palliative Care haben. Es wird deshalb gefordert, die palliativen Angebote auf andere Patientengruppen, inkl. Kinder und Jugendliche auszudehnen. Die Nationalen Leitlinien Palliative Care von Bund und Kantonen ordnen die Patientengruppe der Kinder der spezialisierten Palliative Care zu. Um den Anforderungen von Bund und Kantonen gerecht zu werden, ist ein schweizweites Netzwerk für Pädiatrische Palliative Care ein wichtiger Schritt. Auf Initiative des Kompetenzzentrums Pädiatrischer Palliative Care Kinderspital Zürich, wurden in einem ersten Schritt interessierte Pflegefachpersonen angefragt. Von Beginn an waren Pflegefachpersonen aus der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz vertreten. Ein zentrales Thema aller Treffen ist die strategische Planung zum Erreichen der interdisziplinären Vernetzung von Fachpersonen aus den Bereichen Pflege, Medizin, Begleitung und Betreuung. Gemeinsam kann das Ziel einer hoch qualifizierten Pädiatrischen Palliative Care für alle in der Schweiz wohnhaften Kinder, Jugendlichen und deren Familien erreicht werden.

Ziele & inhaltliche Schwerpunkte

PPCN orientiert sich an der Palliative Care Strategie des Bundes 2010-2015 und strebt mit seinen Tätigkeiten an, dass alle Kinder und Jugendlichen mit palliativen Bedürfnissen und deren Familien eine individuelle und bedürfnisorientierte  fachlich hochstehende, kompetente Palliative Care in der Schweiz erhalten.  

Dies wird durch eine multiprofessionelle Zusammenarbeit aller Beteiligten: Medizin, Pflege, Begleitung und Betreuung (Freiwillige, Pädagogik, Psychologie, Seelsorge, Sozialarbeit, Therapien etc.) erreicht. 


Angebote und Tätigkeiten des PPCN CH

• Vernetzung von Fachpersonen, Institutionen und Organisationen durch regelmässige Treffen
• Sensibilisierung der Öffentlichkeit in Bezug auf PPC
• Wissen aktualisieren, erweitern und zugänglich machen durch Fachinputs zu aktuellen Themen der Pädiatrischen Palliative Care, Fallbesprechungen, Intervisionen, Austausch von in der Praxis  angewandten Dokumenten
• Evaluation und Nutzung der vorhandenen Ressourcen
• Austausch via Internetplattform

Was ist Pädiatrische Palliative Care (PPC)?

Pädriatische Palliative Care (PPC) ist eine umfassende Betreuung betroffener Kinder, Jugendlichen und deren Familien und Bezugspersonen, wenn eine Krankheit lebenslimitierend ist. Sie soll die Lebensqualität aller im Fokus haben. Dabei werden körperliche, seelische, aber auch soziokulturelle und spirituelle Aspekte berücksichtigt. Die Trauerbegleitung der Angehörigen, insbesondere der Geschwister, ist von zentraler Bedeutung. 

Co-Leitung PPCN CH

Dr. med. Deborah Gubler
Fachärztin Kinder- und Jugendmedizin FHM
Schwerpunktitel Palliativmedizin
Mitglied Steering Group EAPC Paediatric Taskforce
Oberärztin Pädiatrische Palliative Care
Universitäts- Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung
Telefon +41 44 266 34 81 (direkt)
E-mail
www.kispi.unizh.ch

Cornelia Mackuth-Wicki
Pflegeexpertin BScN
Co-Leitung PPCN CH
Mobile +41 79 769 77 90
E-Mail
 

Spenden Sie jetzt