Sprachen: DE FR EN  IT
Bereich: FACHWELT  PUBLIKUM     
 

07.05.2020


Ständerätin Marina Carobbio Guscetti neu zur Präsidentin von palliative ch gewählt

Mit Marina Carobbio Guscetti konnte palliative ch eine kompetente Gesundheitspolitikerin als Präsidentin gewinnen. Die Delegierten von palliative ch bestätigen die Wahl der Tessiner Ärztin und Ständerätin per 1. Juni 2020.

Über Marina Carobbio Guscetti
Marina Carobbio Guscetti engagiert sich seit Jahren für eine soziale und gerechte Schweiz und ist seit 2019 Ständerätin für den Kanton Tessin. Davor war sie 12 Jahre im Nationalrat tätig, wo sie sich für Themen wie das Gesundheitssystem, die Umwelt und die Gleichstellung der Geschlechter engagierte. Als Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit ist sie eine ausgewiesene Expertin für das Schweizer Gesundheitswesen.

Als Ärztin war sie in der Palliativmedizin tätig, unter anderem für das «Hospice Ticino», im Istituto oncologico della Svizzera italiana oder als Hausärztin.

«Ich hatte das grosse Privileg, Menschen in der Palliative Medizin zu begleiten, ihnen nahe zu sein, ihre Familien kennen zu lernen und mit interprofessionellen Teams zusammen zu arbeiten.»

Eine umfassende palliative Versorgung von schwerkranken Menschen und Menschen mit chronischen Krankheiten sind ihr deshalb persönlich ein grosses Anliegen. Sie wird die Ziele von palliative ch weiter verfolgen und sich aktiv für eine Palliative Care einsetzen, in der neben einer interdisziplinären Versorgung auch die Patientinnen und Patienten sowie deren Umfeld eine tragende Rolle spielen.

Monika Obrist gibt Präsidium ab
Monika Obrist engagierte sich während 3 ½ Jahren als Präsidentin für palliative ch. Sie blickt auf eine bewegte Zeit zurück, in der sie den Dachverband mit ihrer vermittelnden Persönlichkeit in strategischer Ausrichtung und Weiterentwicklung entscheidend vorangetrieben hat. Sie habe ihr Engagement auf nationaler Ebene immer als Engagement für die Betroffenen betrachtet, betont Monika Obrist. So wird sie auch weiterhin als Geschäftsführerin der Sektion palliative zh+sh tätig sein.

Hier finden Sie die Medienmitteilung vom 07. Mai 2020