Sprachen: DE FR EN  IT
Bereich: FACHWELT  PUBLIKUM     
 

09.10.2019


Neue Broschüre von palliative ch: Die Begleitung Sterbender

Unterstützung für Angehörige und Freiwillige Helferinnen und Helfer

Die Begleitung von kranken und sterbenden Menschen ist eine hohe emotionale Belastung und verlangt oftmals eine organisatorische Hochleistung von den Angehörigen. Dies, unabhängig davon, ob die betroffene Person zu Hause oder in einer Institution stirbt. In dieser besonderen Zeit brauchen Angehörige sowie auch freiwillige Helferinnen und Helfer eine mitfühlende Begleitung und ausreichende Informationen, um mit den oft neuen Anforderungen bestmöglich umzugehen. Fachpersonen aus den verschiedenen Berufsgruppen im Gesundheits-und Sozialwesen unterstützen sie idealerweise in dieser Phase besonders eng und informieren über bestehenden Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten für den sterbenden Menschen, sowie für sie selbst.

In dieser Zeit kann es zusätzlich hilfreich sein, umfassende Informationen über die Themen rund um das Sterben auch schriftlich zur Verfügung zu haben. Diese können in einem ruhigen Moment (nach)gelesen oder auch an jemanden weitergegeben werden, der jetzt oder eventuell in Zukunft ebenfalls betroffen ist.

Diese Broschüre hat zum Anliegen, dass Angehörige und freiwillige Helferinnen und Helfer die Begleitung eines sterbenden Menschen möglichst bewusst und angstfrei erleben können. Sie soll ermutigen und befähigen, aktiv in der Betreuung und Pflege mitzuhelfen (falls dies gewünscht wird) und sich die dazu nötigen Informationen beschaffen zu können.

Sie finden die Broschüre unter folgendem Link: Die Begleitung Sterbender

Esther Schmidlin,
Pflegefachfrau MAS

Mitglied der Arbeitsgruppe
Projektleiterin, palliative vaud